Sébastien Jupille Ligne Roset

Sébastien Jupille

"Um dem Efeu und der Zeit eine Ruine zu schenken, die schöner ist als all die anderen..."

2007-2008: Zusammenarbeit mit W design: Neugestaltung der Geschäftsräume für die Schmuckgeschäfte Julien D'orcel. Zusammenarbeit mit Emmanuel Fenasse: Design für Hotel, Restaurant und Spa-Bereich in Byblos. Zusammenarbeit mit Rémi Tessier: Innenraumgestaltung eines Privatflugzeugs. Zusammenarbeit mit Xavier Prédine für die Innenraumgestaltung von Hotels. Entwurf der Leuchte LOA für Ligne Roset.
2004: Preisträger im Wettbewerb Junge Talente, ausgeschrieben von Cinna, Entwurf eines Teppichs und einer Lampe. Wasserhahngestaltung für Cristal et Bronze, Serienherstellung ist geplant; Gartenmöbelkollektion - Tisch, Sessel und Stuhl für Hartman. Zusammenarbeit mit Rémi Tessier zur Innenraumgestaltung von Privatyachten.
2002-2006: Freiberuflicher Designer für das Büro Starck: Für Duravit Möbelkollektion für den Sanitär- und Badbereich StarckX. Für Hansgrohe Wasserhandesign StarckX.
Für 1664/Kronembourg Design für Flaschen, Dosen, Gläser und Promotion-Produkte für Bier. Für Microsoft Computer-Maus. Für Descamps Haushaltswäsche, Bett und Nachttisch, Kollektion Night&Day. Für La Amarilla de Roncia Verpackung für Olivenöl. Pkw-Projekt hydrogéne H+.
2004: GPS ultra für MATRA
2001: Büro Emmanuel Fenasse: Entwurf und Ausführung von Einrichtungsmobiliar und Verkaufsständern für den Kosmetikkonzern L'Oréal.
2000: Kooperation mit Firma Alusuisse zum Absatz von Alucobond, einer Tischkollektion. Prototypen-Ausstellung bei VIA, der JIIA und im "design lab" der Möbelmesse 2001
1998: Zusammenarbeit mit Ingo Maurer im Zusammenhang mit seinen Installationen in Paris und Köln
1997-2002: Hochschulabschluss an der ENSCI, Paris (Les Ateliers Saint-Sabin)
1995-1997: BTS-Diplom als Assistent in Industriedesign an der staatlichen Hochschule ENSAAMA, Paris (Olivier de Serres)

Zum Newsletter anmelden

Katalog anfordern