Osko + Deichmann Ligne Roset

Osko + Deichmann

In den 90er Jahren fühlten wir uns beide, wie viele andere Kreative aus der ganzen Welt, von der Energie, die das ehemals geteilte Berlin ausstrahlte, angezogen.

1996, begannen die beiden ihr Studium an der Universität für Bildende Kunst in Berlin. Trotz deren ziemlich unterschiedlichen Erfahrungen fingen sie bald darauf an zusammenzuarbeiten.

1998 gründeten sie das Designbüro "wunschforscher" und schufen Objekte, bei denen sich Design, Innovation und Kunst verbinden. Die bekanntesten Werke jener Zeit sind der "SushiRoller" und der "top.table". Zur gleichen Zeit übernahmen sie Gestaltungsprojekte und visuelle Konzepte für Modenschauen, Events und Abendveranstaltungen für MTV Designerama On Stage, Adidas Originals u.a.

2005 gründeten sie dann osko+deichmann, mit dem Ziel, einfache Gegenstände zu entwerfen, die dennoch eine zusätzliche Bedeutung haben oder eine Geschichte erzählen.
Für Ligne Roset entwarfen sie 2006 den niederen Tisch PONTON.

Die Arbeiten von osko+deichmann wurden an folgenden Orten ausgestellt: Louvre (Paris), Vitra Design Museum Weil am Rhein (Berlin), Cube Gallery (Manchester), MoMA (Berlin), Deutsche Guggenheim (Berlin), Galerie VIA (Paris) und 107 Rivoli (Paris).

Zum Newsletter anmelden

Katalog anfordern