Gino Carollo Ligne Roset

Gino Carollo

Gino Carollo wurde 1965 in Vicenza, Italien, geboren. Seit 1990 ist er im Bereich Industriedesign tätig und arbeitet außerdem als Art Director für renommierte Möbelfirmen in Italien und in anderen Ländern.
Auf Anfrage von Assarredo entwirft er den Pavillon "Italia" für die Internationale Möbelmesse in Köln 1992 und 1993 sowie im Jahr 1992 den italienischen Pavillon für die Messe Intérieur in Wien.
1993 beteiligt er sich an der Ausstellung "Dirattan" in Mailand und 1994 an der Ausstellung "progetti et territori" im Rahmen der Messe "Abitare il tempo" in Verona. Einige seiner Arbeiten wurden im MoMA in New York ausgestellt. Zu jener Zeit erhält er eine Reihe von Preisen, den "Du Pont" in Köln, den "Young design" in Mailand und den "Casaidea" in Rom.

1999 eröffnet er sein STUDIO28 GINO CAROLLO mit dem Ziel, ein qualifiziertes Support-Team für die Möbelbranche zusammenzustellen.
Durch das Zusammenwirken von Produktdesign, Produktplanung und Produkt- und Prototypenfertigung eröffneten sich Wege, auf denen dieses Team erfolgreich konkrete Ergebnisse erzielen und eine langfristige Zusammenarbeit mit seinen Kunden aufbauen konnte. In den letzten Jahren erweiterte STUDIO28 seine Design-Aktivitäten um zusätzliche Kompetenzbereiche, und zwar vor allem um den Bereich archiktektonische Gestaltung von Ausstellungsflächen und showrooms.
Außer mit Ligne Roset arbeitet STUDIO28 GINO CAROLLO auch noch mit Interlübke, Bonaldo, Draenert und Porada zusammen.

Zum Newsletter anmelden

Katalog anfordern