Frédéric Sofia Ligne Roset

Frédéric Sofia

Frédéric Sofia wurde 1967 in Lyon geboren.

Er ist Autodidakt, interessiert sich leidenschaftlich für Design und studiert zunächst Maschinenbau
(1988), 1991 erhält er dann ein Diplom in Marketing und Unternehmensführung.

Als er 1992 für ein Jahr nach Australien reist, findet er zu seiner beruflichen Bestimmung als Industriedesigner.

1995 gründet er Wombat, ein kleines Unternehmen, das in Eigenproduktion Leuchten und Objekte auf den Markt bringt. Seine Lampen Bozo, Nestor und Elvis, bei denen er sich vom character design bzw. dem organischen Extrait de Naissance inspirieren ließ, erhalten mehrere Preise und werden von Starck für das International Design Year Book 96 ausgewählt.

1998 beginnt er beim Büro für gobales Design Cent Degrés als Projektleiter und Leiter der Entwicklung. Zwei Jahre lang betreut er Projekte, die von der Welt der Kosmetik bis zu medizinischen Geräten über Sport und Freizeit und Unterhaltungselektronik reichen.

Im Jahr 2000 macht er sich selbstständig und beschäftigt sich mit Industrie- und Umweltdesign. Im darauf folgenden Jahr entwickelt er für Base.D eine Lampenserie und Einrichtungsgegenstände aus Steingut in fantasievollen und poetischen Formen: Vase Body Double, Nachtleuchte Free Light.

2002 und 2003 erfindet er für Variation den Entspannungssessel neu, bestehend aus einer Sesselgrundstruktur aus drei voneinander unabhängigen Flächen, die durch ein pneumatisches Hebesystem in Bewegung gesetzt werden. Für das Schweizer Unternehmen Hugo Reitzel entwirft er einen Behälter für Gurken mit schwimmendem Stößel. Fermob beauftragt ihn, den sagenhaften Sessel Senat im Jardin du Luxembourg, der zur gleich lautenden Möbelserie aus Aluminium gehört, neu zu interpretieren; seine Lampe Aware mit sensorischem Schalter (2005 im Programm von Ligne Roset) wird 2004 von VIA ausgezeichnet.

2004 weitet er seine Aktivitäten aus und gründet die Firma 923A, die auf Industrie- und Umweltdesign spezialisiert ist. Die wichtigsten laufenden Projekte umfassen die Entwicklung einer Möbelserie zur Unterbringung von Flachbildschirmen für Erard, Projekte für Ligne Roset, Fermob und den Entspannungssessel 35H, den er mit besonderer Förderung durch VIA 2005 entwirft und der von Ligne Roset hergestellt wird.

Begeistert vom breit gefächerten Aufgabenspektrum seines Berufs schlägt er Herstellern und Unternehmen aller Branchen eine engagierte und ambitionierte Zusammenarbeit, einfühlsame und realistische Projekte vor, genährt von einem ständigen Forschergeist.

Zum Newsletter anmelden

Katalog anfordern

Demande d'informations

Ventes privées ligne roset

Die Katalog
Ligne Roset 2018
nach hause

Ligne Roset demande catalog