Didier Gomez Ligne Roset

Didier Gomez

Ehemals als Opernsänger erfolgreich, begann Didier Gomez seine Karriere als Innenarchitekt und Möbeldesigner bereits Ende der Siebziger Jahre, als er mit der Möbel-Kollektion "First Time" schlagartige Berühmtheit erlangte. Anschließend entstanden unter seiner Federführung auf der ganzen Welt Ladeneinrichtungen für renommierte Kunden, wie Louis Vuitton, Cartier, Yves Saint-Laurent oder L'Oréal. Außerdem stattete er Appartements und Villen für Film- und Showbusiness-Größen aus und gestaltete Firmengebäude, unter anderem auch für Halisol, Meunier, Vivendi Universal oder Financière Foch.

Seit etwa 15 Jahren arbeitet Didier Gomez eng mit Ligne Roset zusammen.
Zwischen ihm und Michel Roset ist seither eine freundschaftliche Partnerschaft entstanden, welche auf der kreativen Synergie der beiden basiert. Die Anzahl der Kreationen scheint fast zahllos - die erfolgreichsten Modelle des Designers sind jedoch insbesondere seine Polstermöbel-Kollektionen wie zum Beispiel FENG, EXCLUSIF, NOMADE, RIVE DROITE, RIVE GAUCHE, ACTE 1 oder BELEM.
Außerdem entwarf er für Ligne Roset das bedeutende, elegante Kastenmöbelprogramm DEDICATO.

Dabei ist die Herangehensweise von Didier Gomez an seine Entwürfe in einem zentralen Punkt immer gleich: "Es ist bei all meinen Projekten eines der obersten Prinzipien, der perfekten Form den richtigen Fehler beizumengen, so dass aus der Langeweile im besten Fall etwas Vollkommenes werden kann. Das ist für mich die hohe Kunst aller Kreativität. Denn nur so wird dem Betrachter die Angst genommen und seine Seele berührt."

Zum Newsletter anmelden

Katalog anfordern