Alban-Sébastien Gilles Ligne Roset

Alban-Sébastien Gilles

"Mein kreatives Schaffen unterstreicht meine Neigung zu einer einfachen, identifizierbaren und funktionellen Handschrift."
Geboren am 20. November 1969. Lebt und arbeitet in Paris.
Nach einem Universitätsabschluss (Licence) in Geisteswissenschaften und Kunst bildet sich Alban Gilles bei Jean-Claude Maugirard an der ENSAD - Ecole Nationale Supérieure des Arts Décoratifs (Hochschule für Angewandte Kunst) in Paris - in Möbeldesign weiter.
1998, nach seinem Abschluss an der ENSAD, begegnet er Didier Gomez, mit dem er zusammen freiberuflich Design-Projekte für hochwertige Möbel großer, namhafter Hersteller übernimmt.
Gleichzeitig entwirft er Modelle für Hersteller wie Ligne Roset und Design Affairs, deren Sessel Fifty-Fifty, auf der Möbelmesse 1997 von der Möbelindustrie mit einem Qualitätssiegel ausgezeichnet wurde.
2002 kreiert er den Sessel Neo Neo und den Beistelltisch Good Morning und im Jahr 2006 die Sessel Jul und Jil, die Ligne Roset herausbringt.
Seine beruflichen Kontakte weiten sich aus, es kommen immer mehr Ausstellungen hinzu, und 2004 eröffnet er seine Pariser Agentur, um seine Design- und Innenarchitekturprojekte weiterzuentwickeln.

Zum Newsletter anmelden

Katalog anfordern

Demande d'informations

Ventes privées ligne roset

Die Katalog
Ligne Roset 2018
nach hause

Ligne Roset demande catalog