Philosophie

Im Laufe der 1970er Jahre, als die ökologische Bewegung in Frankreich startete, praktizierte Ligne Roset bereits eine Umweltpolitik des gesunden Menschenverstandes.

"Für uns beginnt nachhaltige Entwicklung mit der Freude, die wir aus der Arbeit in dieser außergewöhnlichen Umgebung schöpfen. Wenn man das Glück hat, sich in einer Umwelt von solcher Qualität zu entwickeln und zu wachsen, will man sie natürlich bewahren. Ich bin davon überzeugt, dass die Schönheit eines Gebiets und die Nähe zur Natur eine Rolle beim Entfalten von Kreativität spielt." sagt Pierre Roset, Inhaber und CEO von Ligne Roset. "Im Zuge des Wachstums der Firma wurde das Risiko der Umweltschädigung natürlich immer größer. Wir haben jedoch erreicht, dass unsere industrielle Fertigung die Umwelt immer weniger beeinträchtigt. Dies erklärt sich zum einen durch unser Verständnis für die Natur und zum anderen durch die Anforderungen, die wir an uns und auch an unsere Zulieferer stellen."

Pierre Roset, Vorstandsvorsitzender von Roset S.A., bringt sich zudem in seiner Rolle als Vertreter des Verbandes der französischen Möbelindustrie (UNIFA) auf höchster Ebene der französischen und europäischen Behörden ein. Die Branche hat sich dem Thema der nachhaltigen Rohstoffe verpflichtet und eine Reihe von wichtigen Ergebnissen erzielt – einschließlich der Klassifizierung von Sperrholzplatten.

"Seit langem befürworten wir eine Philosophie, die vom Respekt für den Menschen und seine Umwelt geprägt ist. Verwirklicht wird sie durch die gezielte Schulung unserer Mitarbeiter, durch die sorgfältige Auswahl der Produktbestandteile und unserer Zulieferer und durch unser Abfallmanagement." sagt Pierre Roset. "Unsere ökologische Vorgehensweise wird von den Werten genährt, die uns seit jeher leiten: Kreativität, Innovation und Qualität."